lippenkorrektur

Filler - Eigenfett - Liplift

Hinter dem Wunsch zu einer Lippenkorrektur können sich ganz unterschiedliche Gründe verbergen. Oftmals scheinen Ober- und/oder Unterlippe einfach nur zu schmal. Diesbezüglich kann man mit den aktuellen plastisch-ästhetischen Verfahren einfach dramatische Veränderungen erreichen.

Das Einbringen von Hyaluron in den verschiedenen anatomischen und ästhetischen Regionen der Lippe ist dabei das mittlerweile populärste Verfahren, welches in den letzten Jahren enorm an gesellschaftlicher Akzeptanz gewonnen hat. Das schwierige bei dieser Technik ist zum einen die natürliche Lippenform mit ihren Schwingungen zu erhalten um keine „durchgespritzte“ Oberlippe zu erhalten, zum anderen anscheinend auch die Grenze einer ästhetischen vollen Lippe nicht in Richtung einer grotesk wirkenden Übertreibung zu überschreiten. Der weit verbreitete Irrglaube, dass sich der eingebrachte Filler ja wieder abbauen wird, trifft nun in Teilen zu. Werden zu große Mengen an Hyaluron eingebracht, so können sich diese abkapseln und so organisieren, dass diese nur noch operativ oder ungezielt mit abbauenden Enzymen (Hylase) entfernt werden können. Hierbei können dann unschöne Narben, Einziehungen und Asymmetrien entstehen. Das mögliche Risiko einer Infektion muss ebenfalls bei dieser Behandlung mit Hyaluron berücksichtigt werden. Aus all den oben genannten Gründen gehen wir sehr verantwortungsvoll bei der Beratung und Umsetzung mit dieser scheinbar banalen Behandlung um.

Transplantiertes, zum Beispiel vom Bauch entnommenes Eigenfett kann ähnliche Erfolge wie Hyaluronunterspritzungen erzielen. Hierbei ist die Entnahme des Eigenfettes ein zusätzlicher Aufwand, welcher bei Hyaluron nicht notwendig ist. Die Eigenfettentnahme kann in örtlicher Betäubung und unter Dämmerschlaf erfolgen. Einmal eingebrachtes Eigenfett ist nach Heilung dauerhaft ortsständig, was ein Vorteil gegenüber Hyaluron darstellen kann.

Ist die Oberlippe zu schmal, der Abstand zwischen Nase und Lippenrot aber sehr groß, so kann ein so genanntes Lippenlift in der Technik einer „bullhorn excision“ erfolgen. Hierbei wird die lange Strecke der Oberlippe gekürzt und das Oberlippenrot hervorgebracht und entsprechend optisch vergrößert. Die dabei entstehende Narbe kommt unauffällig an dem Übergang der Nasenbasis zu liegen. Diese Operation kann in örtlicher Betäubung und unter Dämmerschlaf durchgeführt werden.

Dauer:
Ca. ab 15 min

Sport:
Nach einem Tag

Anästhesie:
Lokale Betäubung

Gesellschaftsfähig:
Sofort

Social Media

logo-instagram@2x

Folgen Sie
@prof_dreiseidler_aesthetics

facebook icon@2x

Folgen Sie
facebook.com/prof.dreiseidler.aesthetics/