Dauer:
Ab 1 Stunde

Sport:
Nach 2 Wochen

Anästhesie:
Vollnarkose oder Dämmerschlaf mit örtlicher Betäubung

Gesellschaftsfähig:
Ca. eine Woche

Körperformung
mittels Fettabsaugung

Liposuktion

Schauen Sie auch: Erfahrungsbericht und Interview

Sowohl die kleinen störenden Fettpölsterchen als auch ganze Körperregionen können mittels Liposuktion dauerhaft von Fettzellen befreit werden. Dabei gilt, dass einmal entfernte Fettzellen nicht wieder „nachwachsen“ können. Vielmehr ist die Anzahl von Fettzellen im Körper während des Lebens normalerweise konstant. Bei einer Gewichtszunahme kommt es jedoch zur Einlagerung von Fett in diese Zellen, welche sich dann wie ein Ballon aufblähen können. Werden Fettgewebszellen aus einer Region mittels Liposuktion dauerhaft entfernt, kann man daher in dieser Region auch dauerhaft schlechter wieder zunehmen.

Beim so genannten Liposculpturing geht es darum, nicht einfach nur Fettgewebe undefiniert aus einer Region zu entfernen, sondern auch die körperliche Definition zu optimieren. Stellen Sie sich einen Bauch vor, der zwar flach ist, aber keine Konturen aufweist und vergleichen dagegen einen Bauch, der ein definiertes Muskel-Muster und eine schlanke Taille aufweist. Und mehr noch: Stellen Sie sich vor, dass man das abgesaugte überschüssige Bauchfett dazu verwendet, die eigene weibliche Brust auf natürliche Art und Weise und ohne Fremdkörper durch einfache Transplantation zu vergrößern: Das sind alles Möglichkeiten des Liposculpturing. Nimmt man dann noch die verschiedenen möglichen Straffungsoperationen mit dazu, bestehen nahezu unbegrenzte Körperformungsmöglichkeiten (auch Bodycontouring genannt).

Beim Lipödem handelt es sich um eine schmerzhafte Fettgewebesvermehrung meist der unteren Extremität und der Hüften. Daraus resultieren Berührungsempfindlichkeit, zunehmende Spannungsschmerzen im Tagesverlauf und Neigung zu blauen Flecken (Hämatomen). Die nicht-operativen Therapiemöglichkeiten werden oft als komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE) bezeichnet. Sie setzt sich aus Komponenten der Kompression (Kompressionsstrümpfe, Kompressionsautomaten), sowie der manuellen Lymphdrainage zusammen. Diese Maßnahmen lindern die Lipödem-Symptome allerdings nur kurzzeitig und müssen daher ständig durchgeführt werden.

Als operative Therapie mit nachhaltigem Effekt steht dagegen die Liposuktion zur Verfügung. Hierbei wird das krankhafte Fettgewebe dauerhaft entfernt. Dadurch können die Beschwerden des Lipödems dauerhaft und deutlich gebessert werden, sowie die Notwendigkeit zur Durchführung von nicht-operativen Maßnahmen der KPE deutlich reduziert oder gar überflüssig gemacht werden. Lassen Sie sich beraten!

Social Media

logo-instagram@2x

Folgen Sie
@prof_dreiseidler_aesthetics

facebook icon@2x

Folgen Sie
facebook.com/prof.dreiseidler.aesthetics/